Geschichte

1734
Geschäftsgründung / Bau des 1. Chrämerhus mit Bäckerei, Ulrich Stettler


1869
Umzug ins benachbarte Stöckli (daher der Name "Stöckli") Auf dem Bild das "Stöckli-Team" von 1903 (Familie Christian Stettler-Haldemann).


1925
Abbruch und Neubau des "Chrämerhus" mit Laden und Bäckerei.


1950
Angliederung der Drogerie 


1965
Neubau des jetzigen Ladengebäudes durch Fritz und Susanne Stettler-Bürki


1991
Geschäftsübernahme durch Christian Stettler-Strahm (10. Generation)


1997
Einführung Scanning-System mit Warenbewirtschaftung


1999
Umbau und Ladenerweiterung 


2000
Umbau Bäckerei-Laden/Café im Krämerhaus mit Umzug Bäckerei Jenni


2010
Die Einzelfirma Chr. Stettler wird in die Stöckli-Eggiwil AG überführt. 
Die Bäckerei Jenni wird nach einer sanften Renovation des Ladenlokals übernommen und der Bäckerei-Verkauf personell in den Stöckli-Betrieb integriert. Die Backwaren werden von lokalen und regionalen Bäckereien geliefert. 


2013
In der Backstube im Krämerhaus wird die Produktion von den Eggiwiler Spezialitäten (Eggiwilerli und Meringues) und weiteren Produkten aufgenommen.


2018
Im Stöckli werden zur Zeit 22 Mitarbeiterinnen beschäftigt, davon sind vier in Ausbildung. Dies entspricht etwa elf Vollzeitstellen.

Das Stöckli hat sich in den über 280 Jahren vom Kolonialwaren-und Tuchlädeli zu einem modernen Detailhandelsbetrieb entwickelt der die Nahversorgung des täglichen Bedarfs sicherstellt und auch als Treff- und Begegnungsort der Bevölkerung einen festen Platz einnimmt.
 
Teilen auf: